Zwischen den Gipfeln

Ila Wingen

“Berge von Arbeiten” entstehen in dieser Stadt.

Wie gehen wir um mit diesen ” Bergen von Kunst”?

Wie erfindet sich der Künstler neu und anders in Diskussion um Wahrhaftigkeit, Erneuerung und Trendgebaren ?

Gipfelstürmer oder Sisyphus, dessen Stein immer wieder herunter rollt ?

Ila Wingen ist eine Künstlerin, deren Arbeit sich mit den Zuständen und Veränderungen der Gegenwartsgesellschaft befasst. Eine künstlerische Arbeit, deren Resultate sich in subtilen Brechungen äussern: in Form von Malerei, Installationen und Fotografie, sowie urbanen Interventionen.

Sie hat in Frankreich modernen Tanz studiert und Arts plastique an der Pariser Universität. In Berlin absolvierte sie eine Weiterbildung an der UDK zur Kuratorin. Ihr künstlerischer Lebensweg beinhaltet eine Assistenz bei Cy Twombly und diverse Residencies im In-und Ausland, unter anderem Wiepersdorf und Carlisle College, USA.

Die Künstlerin stellt seit 1994 regelmässig im In- und Ausland aus. Ihre Werke befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen, unter anderem im Deutschen Bundestag.

Das Foto “Die SCHÖNE und der BERG ” ist Teil der Fotoserie -Berg’e mich- (2018), und beschäftigt sich mit der Fragestellung nach dem Stand des Künstlers, hier zur Utopie des Erfolgs: “Den Gipfel erklimmen”.

Das Fotografische Bild führt uns in das Atelier eines Künstlers.

Leere Rahmen türmen sich in einem auf und ab zu Bergen an der Wand.

Die klassische Vorstellung, -das Bild als ein ein Zentrum- existiert hier nur noch als Erinnerung in einer übrig gebliebenen Spur am Rand der Rahmen.

Das “entleerte Bild” entwickelt sich weg vom Rahmen, von der Wand ausgehend, hin zur Skulptur.

Der Künstler selbst wird zum Model, steht nackt und aufrecht auf einem Hocker und richtet den Blick auf das vor ihm liegende Gebirge von leeren Rahmen und dreht dabei dem Betrachter den Rücken zu. Anders als bei Caspar David Friedrichs Wanderer über dem Nebelmeer wird hier das Atelier zur Natur der Sache. Und damit hier zur Frage: blicke ich über das Nebelmeer ? ( welches die Berge bedeckt ).

Berge von Arbeiten

Fotoarbeit: “Die SCHÖNE und der BERG “, 29,7x42cm

ila.wingen@web.de

www.ilawingen.de

http://blattformer.blogspot.de

https://www.youtube.com/watch?v=X59_taupPUY

Studium Moderner Tanz sowie Bildende Kunst an der Universität in Paris, Frankreich
Assistenz bei dem amerikanischen Künstler Cy Twombly
Weiterbildung zur Kuratorin an der UDK Berlin

Diverse Studienaufenthalte und Residenzen in
Wiepersdorf, Buddhistisches Zentrum, Limoges, Frankreich, sowie Südamerika, Griechenland, Japan, Amerika.

Ausstellungstätigkeit seit 1994.
Künstlerinterventionen auf der Biennale in Venedig, Italien-2003 sowie der documenta 13, Kassel.

Die Werke der Künstlerin sind national sowie international in privaten sowie in öffentlichen Sammlungen vertreten, unter anderem in der Sammlung des Deutschen Bundestags.

2018

Nanseolheon – Gangneung Museum, Korea (g)

2017

UAWG – Galerie Majolika, Karlsruhe (g)                   Was der Himmel erlaubt – Gedok Galerie Berlin (g)
h.o.t – Landesvertretung Saarland, Berlin( g)
Us the image – Colonia Nova, Berlin (g)
Ferne Nah – Gedok Galerie, Berlin (g)
Selfie – mz Projekt Raum, Berlin (g)
Nanseolheon – Gangneung Museum, Korea (g)
Galerie Endlin – aeg Projekt space, New York (g)                            grit – Lacda, L.A. USA (g)

2016

open call – Kunstverein Tiergarten, Berlin (g) Kunstpoststelle – Gedok Galerie, Berlin (g)         Queens – Gedok Galerie, Berlin (g)
tell me – Auswärtiges Amt, Berlin (g)
Urban – Ausstellungszentrum Pyramide, Berlin (g)   Dis/appear – Gedok Galerie, Berlin (g)
30 qm – Zwitschermaschine, Berlin (g)
Kleine Formate – Gedok Galerie, Berlin (g)
grit – Lacda, L.A, USA (g)

2015

Galerie Arnaud Levebrve, Paris, France (g)          Galerie Gedok, Berlin (g)                                                                 Galerie Zwitschermaschine, Berlin (g)                       KS room, Feldbach, Österreich (g)                        Lacda, L.A, USA (g)
Galerie Gedok, Berlin (g)                                                                   Project room Färgfabriken, Stockholm, Schweden (g)

2014

Stadtmuseum, Bad Hersfeld (e)
Turtle Salon, Skäland, Schweden (g)
Kunst am Bau Projekt, Auftrag BBK und Ministerium Saarbrücken                                                         The Idling Gallery, Berlin (g)
Galerie HBK, Saarbrücken (g)

2013

Galerie Jaeschke, Braunschweig (e)                Kunsthalle Autocenter, Berlin (e)

2012

Galerie Grey Area, Brighton (g)                           Galerie Arnaud Lefebvre, Paris (g)                       Galerie Schloss Dagstuhl, Saarland (g)

2011

Stadtmuseum Bad Hersfeld (e)
Galerie Nüans, Düsseldorf (g)
Galerie Chelsea Art Space, London, Great Britain (g),

sowie weitere, Auszug-
Galerie Völker und Freunde, Berlin (g), Galerie Wichtendal, Berlin (e),Galerie Ward Nasse, NY, USA, (g)                         Grand-Palais, Paris, France (g)

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *