Zwischen den Gipfeln

Hannah Becher

– Zeichnung Tusche auf Papier, 83 x 61 mit Rahmen (67×42)

-Teufelsberg, 2018, Kohlepapier, Tusche, Acryl auf Papier  67 x 42 cm  (Titel: 8 pt)

 

Bechers Bilder sind das Ergebnis eines aktiven künstlerischen Wahrnehmungsprozesses, welcher die Erfassung persönlicher Beobachtungen zum Ziel hat. Die meisten ihrer Werke basieren auf selbstgemachten Fotos – rohe Bilder, die sie digital zu schwarz-weiß-Abzügen weiterverarbeitet. Diese Abzüge zerschneidet die Künstlerin zu Schablonen, die im darauf folgenden Malprozess eine ausschlaggebende Rolle spielen: während Akrylfarbe das primäre Medium  bleibt, wandern die Augen des Betrachters immer wieder zu den ausgesparten Flächen, welche natürliche Formen und Industrielandschaften offenbaren. Durch diese Technik des Aussparens erreicht Becher eine negativ-positiv-Ästhetik, die uns aus der Street-Art bekannt ist, fängt ihre fesselnden Bilder dementgegen jedoch auf Leinwand, Kohlepapier und Flies ein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *