Zwischen den Gipfeln

-Selection of La Montagne Saint Victoire-

PremArts und Zwitschermaschine

Betty Stürmer

Installation -Selection of La Montagne Saint Victoire- Remix Paul Cézanne, 2008

großformatige Malobjekte aus Fundkarton

Der französische Maler Paul Cézanne (1839-1906) kehrte in der Zeit nach seinenromantischen Frühwerken um 1870 immer wieder zu einem Motiv zurück: Dem Berg La Montagne Sainte-Victoire, einem Gebirge bei Aix-en-Provence im Süden von Frankreich, das er von seinem Atelier nahe der Les Lauves genannten Anhöhe in der Provence aus sehen konnte. Insgesamt schuf er ungefähr 80 Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle aus diversen Perspektiven unter dem Vorhaben, die Landschaft um das Kalksteinmassiv in seiner Natur abzubilden. Berge sind Sehnsuchtsorte für den Menschen und stehen für den Traum/Wunsch “Etwas” erreichen zu wollen, hoch hinaus zu wollen, dem Himmel näher sein und den banalen Alltag hinter sich zu lassen. Paul Cézanne war eher einzelgängerisch in seiner Künstlerpersönlichkeit und das Bergmotiv repräsentiert auch diesen Aspekt. Die Kahlheit der Felsen sind Farbflächen, die fast abstrakt wirken.
Das Werk von Paul Cézanne gilt außerdem als Schlüsselwerk für die Entwicklung von abstrakter Malerei. Aufgrund dieser für mich fasznierenden Leidenschaft des Malers vom Motiv des Berges, hatte ich mich 2008 im Rahmen meiner Remix der Moderne Serie entschieden den Berg so groß wie möglich nachzubauen und die Malerei zu kopieren. Als Vorlage diente eine DIN A 5 große Farbabbildung. Die Malgrundlage ist Fundkarton. Es entstand ein 11-teiliges großformatiges, 11mtr langes und teilweise 2,80 mtr. hohes Objekt, wovon 4 Teile gezeigt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *